Tel: 03935 / 95 95 370
info@raiffeisen-tangerhuette.de
  • slide 1
  • slide 2
  • slide 3
  • slide 4
  • slide 5
  • slide 6
Tankstelle Tangermünde
Gewerbepark 17
39590 Tangermünde
Tel.: 039322 / 22494
Fax: 03935 / 95 95 37 – 39
E-Mail: ts-tangermuende@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Kirsten Steinig-Pinnecke (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
05:00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag
06.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag
07.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Tankstelle Tangerhütte
Tangermünder Chaussee 3
39517 Tangerhütte
Tel: 03935 / 95 95 37 -18
Fax: 03935 / 95 95 37 –38
E-Mail: ts-tangerhuette@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Kirsten Steinig-Pinnecke (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
05:00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag
06.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag
07.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Tangerhütte
Tangermünder Chaussee 1
39517 Tangerhütte
Tel: 03935 / 959537 - 80
Fax: 03935 / 95 95 37-33
E-Mail: baumarkt@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Arno Kesemeyer (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Wolmirstedt
Rogätzer Str. 7 c
39326 Wolmirstedt
Tel.: 039201 / 21222
Fax: 03935 / 95 95 37 – 37
E-Mail: baustoffhandel@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Torsten Nehl (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
09:00 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Wanzleben
Johann–Wolfgang–von–Goethe–Str. 18
39164 Wanzleben-Börde
Tel.: 039209 / 608910
Fax: 03935 / 95 95 37 –60
E-Mail: wanzleben@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Sven Stohge (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Energieinformationen & News

OPEC will Fördermengen verringern - Ölpreis wieder über der 100 Dollar Marke (25.08.2022)

OPEC will Fördermengen verringern - Ölpreis wieder über der 100 Dollar MarkeDie letzten 3 Tage in Folge konnte die Ölwerte nun wieder zulegen, das europäische Brent liegt aktuell sogar wieder über der 100 US-Dollar Marke. Die Gründe dafür liegen unter anderem in der Aussage des saudi-arabischen Energieministers der eine Reduzierung der Fördermengen innerhalb der OPEC+ Staaten in Aussicht stellte. Hintergrund könnte sein, dass die OPEC mit einem Rückgang der Nachfrage rechnet, immerhin deuten Konjunkturzahlen mehrerer Industrienationen auf eine wirtschaftliche Rezession hin.

Ein weiterer Faktor ist zudem die Ölreserve der US-Amerikaner, diese waren im Laufe der Woche deutlich stärker gefallen als zunächst angenommen. So gingen die Reserven um 3,3 Millionen Barrel zurück, kolportiert waren 2,5 Millionen. Zudem fiel auch die Fördermenge in den USA um 100.000 Barrel am Tag.

Mit minimalen Nachlässen zu Beginn des heutigen Handelstages liegt das texanische WTI bei 95,11 US-Dollar je Fass, während das europäische Brent derzeit mit 101,70 SU-Dollar je Barrel notiert.

Sollte es zu weiterem Ansteigen beim Rohöl kommen, dürfte es an den Tankstellen schon vor dem Auslaufen des Tankrabatts am 31.08.2022 bereits wieder teurer werden. Wohingegen Heizöl bereits deutliche Anstiege verzeichnet zudem kommen auch noch deutlich verlängerte Lieferzeiten auf die Kunden zu.

Zurück zur Übersicht

Preisrechner


(Stand 13:00 Uhr 23.02.2024)
23.02.2024
Preise fallend
-0,10%
22.02.2024
Preise fallend
-0,46%
21.02.2024
Preise fallend
-0,25%

News

(23.02.2024) Öl- und Heizölpreise aktuell
Die Rohölpreise sind mit leichten Abschlägen in den Tag gestartet, aber die... [mehr]
(23.02.2024) Benzinpreis kaum verändert, Diesel etwas günstiger
Nach dem deutlichen Anstieg der vergangenen Woche ist im aktuellen ADAC Wochenvergleich der... [mehr]
(22.02.2024) Heizungsindustrie: Rekordabsatz in turbulentem Marktumfeld
Pressemitteilung des BDH (Bundesverband Deutscher Heizungsindustrie) vom 19.02.2024 Der... [mehr]
(20.02.2024) Rohölimporte 2023
Gemäß den vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes waren die... [mehr]