Tel: 03935 / 95 95 370
info@raiffeisen-tangerhuette.de
  • slide 1
  • slide 2
  • slide 3
  • slide 4
  • slide 5
  • slide 6
Tankstelle Tangermünde
Gewerbepark 17
39590 Tangermünde
Tel.: 039322 / 22494
Fax: 03935 / 95 95 37 – 39
E-Mail: ts-tangermuende@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Kirsten Steinig-Pinnecke (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
05:00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag
06.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag
07.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Tankstelle Tangerhütte
Tangermünder Chaussee 3
39517 Tangerhütte
Tel: 03935 / 95 95 37 -18
Fax: 03935 / 95 95 37 –38
E-Mail: ts-tangerhuette@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Kirsten Steinig-Pinnecke (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
05:00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag
06.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag
07.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Tangerhütte
Tangermünder Chaussee 1
39517 Tangerhütte
Tel: 03935 / 959537 - 80
Fax: 03935 / 95 95 37-33
E-Mail: baumarkt@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Arno Kesemeyer (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Wolmirstedt
Rogätzer Str. 7 c
39326 Wolmirstedt
Tel.: 039201 / 21222
Fax: 03935 / 95 95 37 – 37
E-Mail: baustoffhandel@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Torsten Nehl (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Wanzleben
Johann–Wolfgang–von–Goethe–Str. 18
39164 Wanzleben-Börde
Tel.: 039209 / 608910
Fax: 03935 / 95 95 37 –60
E-Mail: wanzleben@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Sven Stohge (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Energieinformationen & News

Ölpreis zieht deutlich an (11.10.2021)

Offensichtlich konnten auch Putins Aussagen zur Erhöhung der Erdgas-Lieferungen der angespannten Versorgungslage beim Rohöl nur kurzfristig entgegenwirken. So dass das Pendel schon am Freitag wieder in die Richtung schwang. Dazu kamen auch eine Klarstellung des amerikanischen Energieministeriums am Donnerstag Nachmittag, dass man vorerst nicht vor hat weitere Rohölreserven freizugeben. Relativ große Kurszugewinne am Freitag waren die Folge. Hatte die Nordseesorte Brent die 80 US-$ Marke Tage zuvor schon durchbrochen, folgte diesmal auch das texanische Rohöl WTI und ist damit so teuer wie seit November 2014 nicht mehr.

Aktuell liegt der Börsenwert von WTI bei 80,84 US-$ und ist damit etwa 5 US-$ teurer als am Donnerstag, ähnlich sieht es beim Brent aus, welches aktuell mit 83,63 US-$ notiert ist und damit etwa 4 US-$ teurer als am Donnerstag ist.

Im Binnenmarkt dürfte dennoch aktuell die Nachfrage nach Heizöl anziehen, so begleiteten uns die ersten kalten Nächte in den letzten Tagen und auch die Prognosen sind weit weniger rosig als noch letzte Woche. In höheren Lagen könnte es durchaus auch zu ersten Schneefällen kommen.

Und durch das eher knappe Angebot an Rohöl dürften auch die Preise an den Tankstellen weiter anziehen.

Zurück zur Übersicht

Preisrechner


(Stand 13:00 Uhr 26.11.2021)
26.11.2021
Preise fallend
-1,10%
25.11.2021
Preise steigend
+0,03%
24.11.2021
Preise steigend
+1,06%

News

(25.11.2021) USA geben Reserven frei - Preise steigen dennoch
Als Reaktion auf die lange, sehr hohen Ölpreise und die Einstellung der OPEC+ Staaten zu den... [mehr]
(23.11.2021) Frisch geputzt in die Heizsaison starten
Wie sieht der Heizöltank im Keller eigentlich von innen aus? Diese Frage stellen sich wohl nur... [mehr]
(22.11.2021) Neue Corona-Angst drückt auf den Ölpreis
Die Ölwerte haben über die vergangenen Tage teilweise sehr deutlich nachgegeben. Das... [mehr]
(22.11.2021) ADAC in NRW: So kommen Autofahrer sicher durch den Winter – Besonderheiten bei E-Autos
Frostschutz, Winterreifen, Autobatterie: Autofahrer sollten die kommenden Herbsttage nutzen, um... [mehr]