Tel: 03935 / 95 95 370
info@raiffeisen-tangerhuette.de
  • slide 1
  • slide 2
  • slide 3
  • slide 4
  • slide 5
  • slide 6
Tankstelle Tangermünde
Gewerbepark 17
39590 Tangermünde
Tel.: 039322 / 22494
Fax: 03935 / 95 95 37 – 39
E-Mail: ts-tangermuende@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Kirsten Steinig-Pinnecke (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
05:00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag
06.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag
07.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Tankstelle Tangerhütte
Tangermünder Chaussee 3
39517 Tangerhütte
Tel: 03935 / 95 95 37 -18
Fax: 03935 / 95 95 37 –38
E-Mail: ts-tangerhuette@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Kirsten Steinig-Pinnecke (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
05:00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag
06.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag
07.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Tangerhütte
Tangermünder Chaussee 1
39517 Tangerhütte
Tel: 03935 / 959537 - 80
Fax: 03935 / 95 95 37-33
E-Mail: baumarkt@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Arno Kesemeyer (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Wolmirstedt
Rogätzer Str. 7 c
39326 Wolmirstedt
Tel.: 039201 / 21222
Fax: 03935 / 95 95 37 – 37
E-Mail: baustoffhandel@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Torsten Nehl (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Wanzleben
Johann–Wolfgang–von–Goethe–Str. 18
39164 Wanzleben-Börde
Tel.: 039209 / 608910
Fax: 03935 / 95 95 37 –60
E-Mail: wanzleben@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Sven Stohge (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Energieinformationen & News

Synthetische Kraftstoffe sind die Zukunft, doch nicht für alles (16.06.2021)

Synthetische Kraftstoffe sollen dem Klimawandel entgegenwirken. Das Prinzip beruht auf der Energieträgergewinnung durch Energiezufuhr.

Doch wie sieht das genau in der Praxis aus? Indem man normalen Kraftstoff synthetische Kraftstoffzusätze hinzufügt, die durch erneuerbare Energie oder Biomasse erzeugt wurde.

Zum Beispiel lässt sich mittels Elektrolyse Wasserstoff aus Wasser gewinnen. Wasserstoff ist jenes Element, welcher in der Sonne ständig zu Helium fusioniert wird.

Die Energie, die mittels Verbrennung frei wird, ist jedoch nicht ansatzweise so hoch wie die bei der Fusion freiwerdenden Energie. Dennoch ist es genug, um auch schwerere Fahrzeuge anzutreiben. Das Problem: Wegen der niedrigeren Energiedichte ist dieser Kraftstoff noch nicht für den Flugverkehr tauglich. Es müssten sehr große Tanks mitgenommen werden, die den Platz für Passagiere und Fracht aber erheblich einschränken würden. Außerdem ist dieser Kraftstoff nicht sehr stabil. Wer unvorsichtig mit Wasserstoff umgeht, kann viel Zerstörungspotenzial entfesseln.

Anders sieht es bei Krafstoffzusätzen via Biomasse aus. Hier werden Abfälle der Landwirtschaft in großen Tanks vermentiert. Das Methan und weitere Gase können dann durch Raffinierung gewonnen und dem Heizöl oder Kraftstoff beigemischt werden, ohne das es zu Problemen mit dem Verbrennungsmotor oder Heizanlage kommt.

Mit gestrecktem Kraftstoff ist die Belastung des Klimas durch Kohlenstoffdioxid zumindest verringert. Weitere Alternativen und Substitute werden aber in den kommenden Jahren definitv noch folgen.

 

Quelle: Presse Atrego

Zurück zur Übersicht

Preisrechner


(Stand 13:00 Uhr 27.07.2021)
27.07.2021
Preise steigend
+0,24%
26.07.2021
Preise steigend
+0,39%
25.07.2021
Preise fallend
-0,05%

News

(22.07.2021) Ölförderung im Meer - Ein technisch schwieriges Unterfangen
Immer mehr Öl kommt aus dem Meer. Das Nordesee-Öl ist da keine Ausnahme. Andere... [mehr]
(20.07.2021) Klimapaket der Bundesregierung wird spezifisch
Bestehende Ölheizungen dürfen gesamtheitlich weiter betrieben werden. Erst ab 2026 sollen... [mehr]
(20.07.2021) Alternativer Brennstoff lässt Emissionen sinken
Runderneuert ist die Technik im Heizungskeller der Familie Seidel in der niedersächsischen... [mehr]
(19.07.2021) OPEC+ genehmigt erhöhte Fördermenge ab August 2021
Die OPEC+ Mitgliedstaaten haben sich geeinigt. Die Fördermenge für Rohöl soll im... [mehr]