Tel: 03935 / 95 95 370
info@raiffeisen-tangerhuette.de
  • slide 1
  • slide 2
  • slide 3
  • slide 4
  • slide 5
  • slide 6
Tankstelle Tangermünde
Gewerbepark 17
39590 Tangermünde
Tel.: 039322 / 22494
Fax: 03935 / 95 95 37 – 39
E-Mail: ts-tangermuende@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Kirsten Steinig-Pinnecke (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
05:00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag
06.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag
07.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Tankstelle Tangerhütte
Tangermünder Chaussee 3
39517 Tangerhütte
Tel: 03935 / 95 95 37 -18
Fax: 03935 / 95 95 37 –38
E-Mail: ts-tangerhuette@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Kirsten Steinig-Pinnecke (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
05:00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag
06.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Sonntag
07.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Tangerhütte
Tangermünder Chaussee 1
39517 Tangerhütte
Tel: 03935 / 959537 - 80
Fax: 03935 / 95 95 37-33
E-Mail: baumarkt@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Arno Kesemeyer (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Wolmirstedt
Rogätzer Str. 7 c
39326 Wolmirstedt
Tel.: 039201 / 21222
Fax: 03935 / 95 95 37 – 37
E-Mail: baustoffhandel@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Torsten Nehl (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:30 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Baumarkt & Baustoffhandel Wanzleben
Johann–Wolfgang–von–Goethe–Str. 18
39164 Wanzleben-Börde
Tel.: 039209 / 608910
Fax: 03935 / 95 95 37 –60
E-Mail: wanzleben@raiffeisen-tangerhuette.de

Ansprechpartner:
Sven Stohge (Marktleiter)

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag
08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Energieinformationen & News

Öl- und Heizölpreise springen auf neues Jahreshoch (03.06.2021)

Preisentwicklung lässt guten Sommer für Ölhändler erwarten

Die Ölpreise an den internationalen Börsen legen am Dienstag deutlich zu und Rohöl (Brent) überspringt die 70-Dollar-Marke. Am Mittag wurden bis zu 71,00 Dollar notiert. Die hiesigen Heizölpreise ziehen nach und erreichen mit einem Tagesplus von 0,8 Cent pro Liter zeigt neue Jahreshöchststände an. Die Nachfrage nach Heizöl scheint eher unberührt und ähnlich stabil wie an den Vortagen.

Mit Blick auf den Heizölmarkt in der DACH-Region sah der Mai vergleichsweise sehr normal aus. Im Onlinesegment liefert der Monat Mai fast geiche Umsätze wie im März und April.

Das erste Halbjahr lieferte aufgrund vieler im Vorjahr zu günstigen Preisen randvoll gefüllter Tanks eine außergewöhnlich geringe Heizölnachfrage. Dieser Effekt nimmt jedoch insbesondere auch durch das kalte Frühjahr ab. Im Vergleich zu den Jahren 2015 bis 2019 lieferte der Mai 2021 bereits eine leicht überdurchschnittliche Heizölnachfrage, welche aber auch an der aktuellen Preisentwicklung liegen dürfte weil Kunden jetzt zuschlagen, bevor die Preise weiter steigen. Sollte sich der Preis günstig entwickeln, kann man vielleicht sogar bald von einem guten Sommergeschäft sprechen. Auch der ungünstige Fall, dass die Heizölpreise weiter steigen, könnte die Nachfrage dennoch weiter anheizen. Nämlich dann, wenn Kunden versuchen, höheren Preisen im Herbst zuvorzukommen. Der aktuelle Trend begünstigt dies.

Zurück zur Übersicht

Preisrechner


(Stand 13:00 Uhr 27.07.2021)
27.07.2021
Preise steigend
+0,24%
26.07.2021
Preise steigend
+0,39%
25.07.2021
Preise fallend
-0,05%

News

(22.07.2021) Ölförderung im Meer - Ein technisch schwieriges Unterfangen
Immer mehr Öl kommt aus dem Meer. Das Nordesee-Öl ist da keine Ausnahme. Andere... [mehr]
(20.07.2021) Klimapaket der Bundesregierung wird spezifisch
Bestehende Ölheizungen dürfen gesamtheitlich weiter betrieben werden. Erst ab 2026 sollen... [mehr]
(20.07.2021) Alternativer Brennstoff lässt Emissionen sinken
Runderneuert ist die Technik im Heizungskeller der Familie Seidel in der niedersächsischen... [mehr]
(19.07.2021) OPEC+ genehmigt erhöhte Fördermenge ab August 2021
Die OPEC+ Mitgliedstaaten haben sich geeinigt. Die Fördermenge für Rohöl soll im... [mehr]